Wortmüllhalde
Samstag, 19. Dezember 2020
Häh?
Wenn es Einhörner gäbe.
Würden wir uns dann Zweihörner vorstellen?

... link (1 Kommentar)   ... comment


Montag, 7. Dezember 2020
Wer hat angefangen?
Es begab sich aber, zu irgendeiner Zeit, an irgendeinem Ort, dass da Leute waren.
Wer waren diese Leute?
Was hatten sie an?
Die Erzählungen schwanken.
Man kann es sich kaum vorstellen, aber eigentlich geht es ja nur um die Botschaft, die man aus dieser Geschichte ziehen kann.
Nicht Jeder sieht das Gleiche, manche schauen sogar auf unterschiedliche Details, aber alle, die diese Geschichte gehört haben - und jeder hat sie schon gehört - zieht etwas Gutes aus ihr.
Sie ist wie Wasser, vermischt mit verschiedenen wasserlöslichen Sachen. Wen es Bodensatz gibt, dann wird dieser nicht wahrgenommen.
Es beginnt, das andere hat ein Ende.
Wir sind Teil, Teil etwas Größeren. Und jeder kann es für sich erleben; oder in Gemeinschaft.
Man muss es nicht deuten, sollte es aber verinnerlichen und kann sich auf Gedankenpfade bewegen, die es vorher noch nicht gegeben hat.
Es ist schön, es ist bezaubernd, es lässt einem erstarren, wie klein man doch ist. Aber man ist nicht klein, man ist Teil.
Man besteht aus Teilen, genauso wie das Große - Teile. Doch man lässt sich nicht trennen, man ist verbunden.
Höre!
Nein, sprich jetzt nicht.
Denke jetzt nicht.
Höre



Ratter, vielleicht Musik oder Stimmen.
Irgendwas lenkt einem immer ab.
Stelle es ab.
Verändere dich, aber ganz du selbst.
Ziele haben wir gemeinsam, einige Unterscheiden sich, manche stehen sich schon fast gegenüber - doch es eint sie, dass sie Ziele sind.
Und sie schöpfen sich aus dieser einen Geschichte.
Von der wir mal gehört haben.
Ich glaube sie ging so:
Es begab sich aber, zu irgendeiner Zeit, an irgendeinem Ort, dass da Leute waren.
Wer waren diese Leute?
Was hatten sie an?
Die Erzählungen schwanken.
Man kann es sich kaum vorstellen, aber eigentlich geht es ja nur um die Botschaft, die man aus dieser Geschichte ziehen kann.
Nicht Jeder sieht das Gleiche, manche schauen sogar auf unterschiedliche Details, aber alle, die diese Geschichte gehört haben - und jeder hat sie schon gehört - zieht etwas Gutes aus ihr.
Sie ist wie Wasser, vermischt mit verschiedenen wasserlöslichen Sachen. Wen es Bodensatz gibt, dann wird dieser nicht wahrgenommen.
Es beginnt, das andere hat ein Ende.
Wir sind Teil, Teil etwas Größeren. Und jeder kann es für sich erleben; oder in Gemeinschaft.
Man muss es nicht deuten, sollte es aber verinnerlichen und kann sich auf Gedankenpfade bewegen, die es vorher noch nicht gegeben hat.
Es ist schön, es ist bezaubernd, es lässt einem erstarren, wie klein man doch ist. Aber man ist nicht klein, man ist Teil.
Man besteht aus Teilen, genauso wie das Große - Teile. Doch man lässt sich nicht trennen, man ist verbunden.
Höre!
Nein, sprich jetzt nicht.
Denke jetzt nicht.
Höre



Ratter, vielleicht Musik oder Stimmen.
Irgendwas lenkt einem immer ab.
Stelle es ab.
Verändere dich, aber ganz du selbst.
Ziele haben wir gemeinsam, einige Unterscheiden sich, manche stehen sich schon fast gegenüber - doch es eint sie, dass sie Ziele sind.
Und sie schöpfen sich aus dieser einen Geschichte.
Von der wir mal gehört haben.
Ich glaube sie ging so:
Es begab sich aber, zu irgendeiner Zeit, an irgendeinem Ort, dass da Leute waren.
Wer waren diese Leute?
Was hatten sie an?
Die Erzählungen schwanken.
Man kann es sich kaum vorstellen, aber eigentlich geht es ja nur um die Botschaft, die man aus dieser Geschichte ziehen kann.
Nicht Jeder sieht das Gleiche, manche schauen sogar auf unterschiedliche Details, aber alle, die diese Geschichte gehört haben - und jeder hat sie schon gehört - zieht etwas Gutes aus ihr.
Sie ist wie Wasser, vermischt mit verschiedenen wasserlöslichen Sachen. Wen es Bodensatz gibt, dann wird dieser nicht wahrgenommen.
Es beginnt, das andere hat ein Ende.
Wir sind Teil, Teil etwas Größeren. Und jeder kann es für sich erleben; oder in Gemeinschaft.
Man muss es nicht deuten, sollte es aber verinnerlichen und kann sich auf Gedankenpfade bewegen, die es vorher noch nicht gegeben hat.
Es ist schön, es ist bezaubernd, es lässt einem erstarren, wie klein man doch ist. Aber man ist nicht klein, man ist Teil.
Man besteht aus Teilen, genauso wie das Große - Teile. Doch man lässt sich nicht trennen, man ist verbunden.
Höre!
Nein, sprich jetzt nicht.
Denke jetzt nicht.
Höre



Ratter, vielleicht Musik oder Stimmen.
Irgendwas lenkt einem immer ab.
Stelle es ab.
Verändere dich, aber ganz du selbst.
Ziele haben wir gemeinsam, einige Unterscheiden sich, manche stehen sich schon fast gegenüber - doch es eint sie, dass sie Ziele sind.
Und sie schöpfen sich aus dieser einen Geschichte.
Von der wir mal gehört haben.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 4. Dezember 2020
Morgenbeobachtungen
Schönes Gesicht
Ich sehe deine Maske nicht
Die Augen rufen ja
Der Kopf sagt: Nein, danke.
Wollten wir nicht gemeinsam die Gesellschaft schützen?
Du ziehst dich aus dem "wir" schon jetzt zurück?
Bist du nur vergesslich?
Hält dein Inneres mit dem Äußeren mit?
Ich könnte dich ansprechen.
Liefe dann aber Gefahr, in nächster Zeit zu liegen. -
Und das nicht auf die gute Weise.
Ich will aber auch nicht in deine Lebensweise eingreifen.
Bin ich doch für Freiheit. -
Und Dummheit stößt mich ab.
Habe ich jetzt die Vorurteile?
Naja, in der Zwischenzeit bin ich weitergegangen.
Und es wird wohl bei diesen einen Augenblick bleiben.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Online seit 1708 Tagen
Letzte Aktualisierung: 2021.03.01, 16:28
status
Menu
Suche
 
Kalender
April 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
Letzte Aktualisierungen
RE: Gedichtantwort
Die Erwartung ist's, die quält, nicht die stillen...
by konsument (2021.03.01, 22:23)
Gedichtantwort
Was ist des Lebens Sinn? Meinst du wir kriegen's hin, das...
by lanika (2021.02.23, 22:14)
So wie der Morgen viele...
Du willst wissen wer ich bin? Und stellst nur eine...
by konsument (2021.02.22, 19:25)
Ich quod
Ich hab mich doch immer schon gern bewegt. Das wusstest...
by konsument (2021.02.02, 16:27)
Kannst du Zeit mit dir...
Manchmal hängen Fragen Tage lang in der Luft. Manchmal...
by konsument (2021.01.24, 14:48)

xml version of this page

made with antville