Wortmüllhalde
Montag, 22. Februar 2021
So wie der Morgen viele Tage
Du willst wissen wer ich bin?
Und stellst nur eine Frage.

Ob ich vergeben bin?
Ich denke dabei: Schade.

Ist das des Lebens Sinn?
Vom Kuss bis hin zur Trage.

Ich seh' da keinen Sinn.
Nur, dass ich's dir nicht sage.

... link (2 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 2. Februar 2021
Ich quod
Ich hab mich doch immer schon gern bewegt.
Das wusstest du doch?!

Ja, die Blase am Fuß. So groß ist die nicht. Und mein Bewegungsdrang ist größer, als der Schmerz.
Obwohl, es ist eher ein unangenehmes Gefühl, als ein Schmerz.
Laufen ist da drin.

Ja, mit dir hab ich mich gern bewegt. Aber es liegt nicht an dir.

Nein, nein. Ich will dich nicht veralbern. Du bist toll, aber ...

Nein, ich versuche nicht dich zu schonen. Ich will mich nur erklären.

Ok, wenn man sich bewegt. Dann kann man das auf zwei Arten machen. Man geht zu einem Punkt hin oder man geht von einem Punkt weg.

Ja - du hast recht. Ich lasse mich auch gern mal treiben.

Ja und du könntest da auch mitkommen.
Aber ich seh' dich da nicht.

Nein, nein. Unsere Bewegungen waren gut, sehr gut. Aber für mich sind sie eher ein Teil meines Bewegungsdranges und nicht unseres. Sie sind eher Ausdruck, weniger Symptom.

Ich mache das nicht, um dir ein gutes Gefühl zu geben!
Ich will ehrlich zu dir sein.

Nein, ich bin es, nicht du.

Warum sollte ich?

Gib mir die Schuld. Schrei mich an.
Es ist meine Entscheidung.
Und ja, aus ihr folgt, dass ich nicht mehr bei dir bin.
Aber ich habe ein Ziel, ein höheres.

Nein, du bist nicht weniger.
Vielleicht schaffe ich es irgendwann, es dir zu erklären.
Nur, wenn ich mein Ziel erreichen will, dann muss ich jetzt gehen.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 24. Januar 2021
Kannst du Zeit mit dir selbst verbringen?
Manchmal hängen Fragen Tage lang in der Luft.
Manchmal kommen sie einfach so um die Ecke.
Heute war die Frage da und es fühlte sich an, als wäre sie schon einmal hier gewesen:
Kannst du Zeit mit dir selbst verbringen?
Wir überlegen. - Was bedeutet das?
Nur einer im Raum. Keine Worte, keine Blicke. Nur du.
Wer bist du? Wer ist ich?
Die stillen Gedanken - ein vertrautes Thema.
Manchmal sind sie nicht so still, man kann sie erraten, man kann sie lesen. Vor allem bei Kindern und Liebestollen.
Was sind die Gedanken, wenn sie nicht ausgesprochen werden?
Sind sie unsere Seele?
Sind Seele und Körper deckungsgleich oder nur teilweise überlappend?
Zu weit. Zu viel.
Eine Person. Ein Raum. Vielleicht Wein.

Was muss ich denken?
Muss ich denken?
Reflektion?
Ziele finden.
Ziele definieren?
Sein.
Gedanken schweben lassen.
Und dass, was sich verfängt: festhalten, betrachten.
Hat es Gewicht?
Gefällt mir der Gedanke?
Muss er schwer sein?
Egal - ihr verbringt Zeit.

Es gibt:
Gedanken.
Und den Willen sich mit diesen zu beschäftigen.
Es sind: deine Gedanken und du beschäftigst dich damit. Du verbringst Zeit mit dir.
Ziel erreicht.
Und es ist gut.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Online seit 1672 Tagen
Letzte Aktualisierung: 2021.03.01, 16:28
status
Menu
Suche
 
Kalender
März 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
Letzte Aktualisierungen
RE: Gedichtantwort
Die Erwartung ist's, die quält, nicht die stillen...
by konsument (2021.03.01, 22:23)
Gedichtantwort
Was ist des Lebens Sinn? Meinst du wir kriegen's hin, das...
by lanika (2021.02.23, 22:14)
So wie der Morgen viele...
Du willst wissen wer ich bin? Und stellst nur eine...
by konsument (2021.02.22, 19:25)
Ich quod
Ich hab mich doch immer schon gern bewegt. Das wusstest...
by konsument (2021.02.02, 16:27)
Kannst du Zeit mit dir...
Manchmal hängen Fragen Tage lang in der Luft. Manchmal...
by konsument (2021.01.24, 14:48)

xml version of this page

made with antville